AGB  
   
  Allgemeine Geschäftsbedingungen  
 

Mit der Verwendung des vorstehenden Angebotes

erkennt der Empfänger die nachstehenden Bedingungen

an. Als Verwendung des Angebotes gilt beispielsweise

die Kontaktaufnahme wegen des angebotenen Objektes

mit uns oder dem Eigentümer.

Unsere Angebote erfolgen freibleibend und unverbindlich.

Irrtum und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten. Die

objektbezogenen Angaben basieren auf den Informationen

des Verkäufers.
An Provisionen sind bei Vertragsabschluß die in den jeweiligen

Angeboten aufgeführten Beträge zu zahlen.

Kommt zwischen dem Empfänger und dem Eigentümer des

angebotenen Objekts oder dessen Rechtsnachfolger ein anderes

als das ursprünglich vorgesehene oder ein weiteres Geschäft

zustande, der erwirbt der Empfänger eines der nachgewiesenen

Objekte im Wege der Zwangsversteigerung, so sind die vorstehend

aufgeführten Provisionen ebenfalls zu zahlen.

Wir haben auch dann Anspruch auf eine Provision, wenn infolge

unserer Vermittlung oder aufgrund unseres Nachweises zunächst

eine Anmietung oder Pacht des Objektes erfolgt ist und erst zu

einem späteren Zeitpunkt der Kauf des Objekts vollzogen wird. Die

für die Anmietung oder Pacht gezahlte Provision wird in diesem Fall

angerechnet.

Ist dem Empfänger das von uns nachgewiesene Objekt bereits

bekannt, hat er uns dies unverzüglich, spätestens innerhalb von

fünf Tagen, unter Beifügung eines Nachweises mitzuteilen. Unterläßt

er dies, erkennt er unsere weitere Tätigkeit in dieser Angelegenheit

als eine für den Abschlußfall ursächliche Tätigkeit an.

Unsere Mitteilungen und Unterlagen sind nur für den Empfänger

persönlich bestimmt. Im Falle der Weitergabe haftet der Empfänger

sowohl für die Käufer- als auch für die Verkäuferprovision, sofern wir

diese nicht von den Vertragschließenden erhalten. Die Provision wird

bei Abschluß des Vertrages fällig, der sich aus der Weitergabe ergeben

sollte.

Wir sind uneingeschränkt berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil

tätig zu werden.

Die Firma Scheele-Immobilienberatung  haftet nicht für die Bonität

der vermittelten Vertragspartei.

Erfüllungsort und -sofern der Empfänger Vollkaufmann ist-

Gerichtsstand ist Offenbach. Auf das Vertragsverhältnis ist deutsches

Recht anzuwenden.

 

Wiederrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von

Gründen

diesen Vertrag zu wiederrufen.

Die Wiederrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des

Vertragsschlusses.

Um Ihr Wiederrufsrecht auszüben, müssen SIe uns(Fügen Sie Ihren

Namen,Ihre Anschrift und, soweit verfügbar Ihre Telefonnummer,

Telefaxnummer und E-Mail Adresse) mittels einer eindeutigen

Erklärung(z.B. ein mit der POst versandter Brief, Telefax oder E Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wiederrufen, informieren.

 

Zur Wahrung der Wiederrufsfrist reicht es aus, dass Sie die

Mitteilung  über die Ausübung des Wiederrufsrecht vor Ablauf der

Wiederrufsfrist absenden.

 

Folgen des Wiederrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen

die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens

innerhalb vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die

Mitteilung über Ihren Wiederruf dieses Vertrages bei uns

eingegangen ist. Für die diese Rückzahlung verwenden wir

dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion

eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich

etwas anderes vereinbart;

in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte

berechnet.

 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der

Wiederrufsfrist beginnen soll,so haben Sie uns einen angemessen

Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem

Sie uns von der Ausübung des Wiederrufsrechts hinsichtlich dieses

Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im

Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehen

Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung